Darm

Unser inneres Ökosystem

Auch ein hervorragender Arzt kann nichts gegen das Wesen der Krankheit unternehmen, wenn die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen krankmachend bleiben.
Wilhelm Christoph Hufelang, Arzt, 1762-1836

LABORDIAGNOSTIK

Analysen (Stuhl/Blut) führe ich über das Labor BioVis' Diagnostik durch.

Das intestinale Mikrobiom blieb lange Zeit unbeachtet, erst 2007 wurde dem Thema durch das Human Microbiom Project mehr Aufmerksamkeit zuteil. In jüngerer Zeit haben sich die Möglichkeiten zur Analyse erheblich verbessert. Sie tragen dazu bei, die komplexen Zusammenhänge zwischen der Vielfalt der Mikroorganismen und menschlicher Gesundheit zu entschlüsseln. Sie bieten Einblick in individuelle Unterschiede bei der Anfälligkeit für Krankheiten und liefern potentiell maßgeschneiderte Ansätze zur Förderung der Gesundheit. Präzisere Interventionen und ein verbessertes Wohlbefinden sind möglich!

Welchen Sinn haben Blutanalysen?

Individuell wie Ihre Persönlichkeit, benötigt Ihr Körper je nach Stoffwechsel-Aktivität, Vorerkrankungen, Aktivitäts-Level und Stress-Belastung unterschiedliche Mengen der einzelnen Substanzen. Unterschwellige Mängel sind nicht auf den ersten Blick zu erkennen, beeinflussen unser Wohlbefinden jedoch mitunter gravierend. Ein typisches Beispiel ist der Vitamin-D-Mangel:  Häufig erkältet im Winter, oft müde trotz ausreichend Schlaf, Wunden heilen langsam, bzw. schlechtes Hautbild, diffuse Schmerzen und noch viele andere Phänomene – alle diese Symptome können genauso auch mit einem Mangal Vitamin C, B12, B9 oder an Mangan zusammenhängen – von außen lässt sich das natürlich schwer feststellen. 

In sich selbst zu investieren, ist in unserer Gesellschaft bedauerlicherweise nicht sehr üblich. 

Es ist selbstverständlich, dass unser vierrädriges Vehikel regelmäßig inspiziert und gewartet wird, um teure Reparaturen zu vermeiden. Von unserem Körper (zweibeiniges Vehikel) erwarten wir unbewusst jedoch eher, dass er einfach funktioniert. 

Wir akzeptieren Krankheiten und Alterserscheinung als völlig normal und unvermeidbar. Das ist schade und natürlich auch nicht ganz richtig: Mal ehrlich, als wir (heute Ü40) noch Kinder waren, hatten wir doch bereits akzeptiert, dass wir im Alter so wie Oma und Opa mit „den Dritten“ werden leben müssen. Durch einfache Prävention (Zähneputzen und Kontolltermine beim Zahnarzt) bleiben die meisten von uns mittlerweile glücklicherweise davon verschont und dürfen mit der Originalausrüstung alt werden.

Unser Körper benötigt Nahrung, um sich selbst zu erhalten und sozusagen zu renovieren. Nahrung setzt sich grob zusammen aus Kohlenhydraten, Proteinen (Eiweißen) und Fetten und enthält im Idealfall alle 13 Vitamine, 7 Makromineralstoffe und 9 Spurenelemente.   

VITAMINE

Balance, Ausdauer, Koordination, Kraft, Beweglichkeit, usw.

MINERALSTOFFE

Kapazität, Zwerchfell, Herzratenvariabilität, Stressbewältigung, usw.

SPURENELEMENTE

Qualität, Vegetativum, Biorhythmus, Kognition, usw.

UNVERTRÄGLICHKEITEN

Immunsystem, Betriebsmittel, , usw.

Welche Kosten entstehen?

InkludiertEinzelpreis in €
ErstbesprechungAnamnese, Analyse und Beratung90,00
Befunderstellung50,00
Folgetermin50,00
Laborkostenabhängig von der Anforderung

Buchen Sie einen Termin in Ihrer Privatpraxis für Osteopathie, Physiotherapie und Naturheilkunde in Heilbronn